... sei dennoch unverzagt ...

Lieder und Texte jenseits der Zeit

"Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort
und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort" (Eichendorff)

 

Premierenkritik vom 21.5.2010
Hessische Allgemeine Zeitung

 

Literarisch-musikalische Reise durch 4 Jahrhunderte mit Claudia Riemann (Gesang, Texte und Rezitation) und Welf Kerner (Musik, Texte, Akkordeon, Piano und Gesang).  

Gedichte haben es schwer in unserer Zeit und sinken immer weiter auf den Grund des Vergessens. Claudia Riemann und Welf Kerner haben es sich zur Aufgabe gemacht,  Zauberworte ihrer eigenen Sprache zu suchen, zu finden und neu zu beleben. In neunmonatiger Spurensuche entstand das erste gemeinsame Programm der beiden Künstler.
„Uns wurde klar: der Schatz der Worte, die Magie der Dichtung können unsere Seele öffnen.
Welf Kerners eigene Melodien, sein leidenschaftliches Spiel und Claudia Riemanns gefühlvolle Stimme bereiten den Weg zu einer wohltuenden Reise diesseits und jenseits der Worte.

„Sei dennoch unverzagt“ ist eine Begegnung mit bekannten und weniger bekannten Gedichten von Fleming, Goethe, Herder, Morgenstern, Storm u.a., die den beiden Kasseler Künstlern im Laufe ihres Lebens begegnet sind, sie begeistert und begleitet haben und die nun in verschiedenen musikalischen Gewändern als Lieder erklingen. Werke von zeitloser Schönheit und Wahrheit werden in 90 Minuten zu einem lyrischen Lebensrad zusammengeflochten, mal folkloristisch mit dem Akkordeon, wie z.B. Herders „Lied des Lebens“, mal reizvoll zeitnah,  wenn Claudia Riemann mit ihrem tiefen warmen Timbre etwa Paul Flemings „Kuss“ (um 1630) als Blues gesungen neues Leben einhaucht. Mehrere eigene  Lieder der beiden Künstler gingen mit in das Programm ein.  

Ein Abend voller literarisch-musikalischer Überraschungen, geistreich, sinnlich, zuversichtlich und liebenswert mit Aussicht auf ein gutes Ende.

 Hörbeispiele (mp3):

Video-Zusammenschnitt  YOU-TUBE 

   Lied des Lebens          (Herder)
   wähne nicht                (Paoli)
   der Schatzgräber        (Goethe)
   der Kuss                    (Fleming)
   so trollen wir uns        (Bellmann)
   leise Lieder                (Morgenstern)  

 

www.akkordeonist.de   

www.claudia-riemann.de

www.welfkerner.de 

für das Programm sind DIN A2 Plakate und Handzettel vorhanden.

Dies Programm ist GEMA-frei!